Alle Beiträge

01.03.2017

myPARM als Top-Produkt in Projekt Portfolio Management (PPM) bewertet

myPARM ist beim 3. PPM Praxistest vom 23.11.2016 in Zürich das erfolgreichste Schweizer Produkt und setzt sich gegen Größen wie CA PPM, MS Project und weitere 7 Produkte aus dem DACH Raum durch.

PPM-Tools sind mächtige Instrumente. Ihr Anspruch ist, Organisationen in möglichst vielen Themen des Projektportfolio-Managements zu unterstützen. Das Management will dank eines PPM-Tools rasch und nachvollziehbar strategierelevante Schlüsse ziehen können. Portfolio-Manager nutzen die Tools für die Abbildung von Projektinformationen, damit das Portfolio ideal geplant und die Entwicklung eindeutig nachvollzogen werden kann. Und natürlich verlangen auch die Projektverantwortlichen, dass sie die Tools für eine optimale Projektführung nutzen können.

Mit dem Schweizer PPM-Praxistest 2016 fokussierte sich die organisierende CSP AG auf das „PPM Cockpit“. Anhand von 50 vorgegebenen Kriterien konnten 10 sorgfältig vorevaluierte Software-Tools aus den drei Blickwinkeln Management, Portfolio-Management und Einzelprojektsteuerung vergleichbar bewertet werden. Beim Vergleich steht die praxisbezogene, persönliche Bewertung durch die Teilnehmenden im Vordergrund. So geben sie in der Gesamtheit (185 Bewertungen) vergleichbare Aussagen zu den haupt¬sächlichen Stärken und Schwächen der vorgestellten Lösungen wieder. Die Teilnehmenden kamen aus den Sektoren Dienstleistung (25%), öffentliche Verwaltung (25%), Gesundheitswesen (20%), Industrie und Handel (15%) und der Unternehmensberatung (15%).

Anhand drei inhaltlich gruppierter Themenblöcke wurden die Kriterien für die Beurteilung formuliert:
Management Cockpit (15 Kriterien)
Im strategischen Ressourcenmanagement können PPM-Tools hinsichtlich der Projektpriorisierung, der strategischen Kapazitätsplanung, der Portfolio-Szenarienbildung und schliesslich bei der Festlegung einer strategisch und kapazitätsmässig optimalen Portfolio-Roadmap unterstützen.
myPARM überzeugte in dieser Themengruppe insbesondere in den Kriterien welche sich mit einer differenzierten Priorisierung der Portfolios bzw. ihrer Projekten befassten (u.a. Gewichtung der Kriterien; Abbildung von Versionen auf der Zeitachse).

PPM Cockpit (15 Kriterien)
Ressourcen werden meist von verschiedenen Projekten gleichzeitig benötigt. PPM-Tools unterstützen das operative Ressourcen¬management bei der nach Skills orientierten Planung, bei der konkreten Ressourcen- und Kostenplanung, bei der Allokation der Ressourcen aber auch bei der Leistungs- und Kostenerfassung wie auch beim detaillierten Management der Tasks.
myPARM wurde in dieser Themengruppe sehr hoch bewertet. Das inte¬grierte Risikomanagement, die Ressourcenplanung/-allokation und die flexible, gewichtete Portfoliobewertung wurden besonders gelobt.

Projekt-Cockpit (15 Kriterien)
Die Ergebnisse des Ressourcenmanagements im strategischen und operativen Bereich unterstützen mit entsprechenden Auswertungen das Risikomanagement, das Konfliktmanagement und das Ressourcen-Controlling des Projektportfolio-Managements.
myPARM belegte in dieser Themengruppe einen weiteren Spitzenplatz. Die anschaulich dargestellten und on-line berechneten Projektkennzahlen beeindruckten die Teilnehmenden besonders stark.

Neben diesen funktionalen Kriterien beurteilten die Teilnehmenden auch fünf allgemeine Kriterien: Standardversion, Konfigurierbarkeit (ohne Anbieter), Anpassbarkeit durch den Anbieter, Kauf-/ Betriebs-modell sowie technische Integrierbarkeit.
myPARM wurde auch in dieser Themengruppe bei mehreren Kriterien als bestes Produkt ausgezeichnet.

Insgesamt wurde myPARM als erstklassiges „Rundumpaket“ beurteilt, das in allen drei Blickwinkeln ähnlich hoch und weit überdurchschnittlich bewertet wurde.
Der ausführliche Bericht zum PPM-Praxistest 2016 der CSP AG kann auf der Website der CSP direkt bestellt werden.
http://www.csp-ag.ch/praxistest.html