Alle Beiträge

30.07.2012

Aktuelle Anforderungen an ein professionelles Projektmanagement

Durch den immer grösser werdenden globalen Wettbewerb und die kürzeren Produktlebenszyklen sowie der Anstieg der Komplexität in den Projekten werden die Ansprüche an ein professionelles Projektmanagement immer höher. Darüber hinaus wird auch der Wunsch nach Geschäftsprozessunterstützung und nach transparenter Kosten-Nutzen-Relation immer grösser. Ferner entstehen durch das Zusammenwirken von unterschiedlichen Organisationen in den Projekten typische Hindernisse, voraus sich das Verlangen nach einem Risikomanagement ableiten lässt. Ein einheitliches und professionelles Projektmanagement stellt die valide Antwort dar.

Das Projektmanagement bewegt sich seit längerem nicht mehr nur im Bereich des Tagesgeschäfts, sondern beeinflusst nachhaltig den Unternehmenswert. Moderne Software-Lösungen, Beratungen und Schulungen bieten heutzutage eine Kombination aus operativen und strategischen Sichtweisen. Sie unterstützen insbesondere die Managementebene und Prozesse der Entscheidungsfindung. Des Weiteren hat auch, wie in anderen wissenschaftlichen Disziplinen, der lösungsorientierte Ansatz Einzug genommen – ein Perspektivenwechsel von der Konzentration auf das Problem hin zu einer Konzentration auf die Lösung, auf eine Zukunftsorientierung. Dies wiederspiegelt sich im Angebot von vielen Projektmanagement-Dienstleistern. Seit längerem werden nicht nur Software-Lösungen angeboten, sondern ganzheitliche Problemlösungspakete die nebst der Software auch Beratung und Schulung beinhalten.

Die Anwendung eines professionellen Projektmanagement-Ansatzes gehört heute für Unternehmen, die Projektmanagement durchführen, zur Grundvoraussetzung für die Ergebnissicherung. Der Ansatz muss im Gesamtunternehmen verankert sein und einen festen Bestandteil der Führungsverantwortung darstellen. Bereits viele Untersuchungen haben bewiesen, dass die Anwendung eines Projektmanagement-Standards viele Vorteile hat. Unternehmen, die verstehen, dass Projektmanagement als Teil eines Ganzen angesehen werden muss und nicht nur halbherzig gelebt werden kann, sind nachweislich erfolgreicher.

Zudem ist es im heutigen Wettbewerb von zentraler Bedeutung, Möglichkeiten zur Beurteilung der eigenen Projektmanagement-Fähigkeiten auszuschöpfen. Dadurch wird die aktuelle Umsetzung und Gestaltung im eigenen Unternehmen bestimmt und daraus Verbesserungsmassnahmen erarbeitet. In der Vergangenheit wurden dazu einige Reifegradmodelle erarbeitet, die für Unternehmen ein Werkzeug darstellen, eine Selbsteinschätzung vorzunehmen um die eigene Maturität mit anderen vergleichen zu können. Von zentraler Bedeutung sind dabei die Weiterentwicklung der Projektmanagement-Maturität und dadurch die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes.

Fazit

Die Kombination von operativen und strategischen Sichtweisen im Projektmanagement ist zentral. Projektmanagement-Dienstleister müssen fähig sein, gesamte Problemlösungspakete anzubieten. Darüber hinaus ist die Berücksichtigung von Projektmanagement-Standards von grosser Bedeutung. Dabei müssen insbesondere die flexiblen und agilen Methoden betrachtet werden, um Bürokratie und starre Regeln mindern zu können. Der Trend geht darüber hinaus zur Reifegradmessung des Unternehmens.